Start

STEPS 2 Resettlement (Support for Transfer of European Prison Sentences towards Resettlement; dt. Förderung der Möglichkeit, Gefängnisstrafen im Hinblick auf die Wiedereingliederung in einem anderen Land zu vollziehen) verfolgt die Absicht, die effektive Umsetzung von Rahmenbeschluss (RB) 2008/909/JI (Überstellung verurteilter Personen) zu unterstützen, indem es die rechtlichen und praktischen Hindernisse untersucht, die seine Implementierung und Ausführung in allen Mitgliedsstaaten (MS) behindern. Das Projekt wird dabei helfen, das Ziel gemeinsamer europäischer Standards für eine effektive Arbeit mit Straftätern zu erreichen. Dieses Projekt fußt auf früheren Forschungen und den Projekten ISTEP (Implementation Support for the Transfer of European Probation Sentences; dt. Implementierungsunterstützung beim Transfer von europäischen Bewährungsstrafen – JUST/2010/JPEN/AG/1531) und DUTT (Developing the Use of Technical Tools for Cross-Border Resettlement; dt. Entwicklung der Verwendung technischer Instrumente für eine grenzüberschreitende Wiedereingliederung – JUST/2010/JPEN/AG/EG/1462) und sucht weiter nach Herausforderungen, denen sich Länder stellen müssen, um die RBs umzusetzen. Damit der RB 909 korrekt implementiert wird, ist es wichtig, dass Personal und Funktionäre gut informiert sind. Dieses Projekt zielt darauf ab, das gegenseitige Verständnis und die Anerkennung von RB 909 zu diesem Zweck zu verbessern. Es wird auch die Verbindungen zwischen diesem RB und RB 2008/947/JI (Bewährungsmaßnahmen und alternative Sanktionen) und RB 2009/829/JI (Europäische Überwachungsanordnung) ansprechen und versuchen, die Europäische Union (EU), die MS und die Europäische Kommission dabei zu unterstützen, diese Instrumente einzuführen und die Zweckmäßigkeit ihrer Verwendung zu verstehen.