Associate partners

Die assoziierten Projektpartner sind nachstehend aufgeführt und leisten wichtige Beiträge zum Projekt, sind jedoch keine Mitglieder im Projektausschuss.

Justizministerium (Republik Kroatien)

Abteilung Gefängnisverwaltung (Italien) – Die Abteilung Gefängnisverwaltung ist eine von vier Abteilungen des italienischen Justizministeriums. Das italienische Rechtssystem ist in zwei Bereiche aufgeteilt: die Rechtsprechung und die Vollstreckung. Die Abteilung Gefängnisverwaltung ist für alles zuständig, was nach dem Ende der strafrechtlichen Verfolgung folgt. Sie implementiert Organisationsprozesse, um Personen zu betreuen, denen entweder die persönliche Freiheit entzogen wurde oder die mit anderen Maßnahmen bestraft werden, leitet die Einrichtungen, in denen sie untergebracht sind, und organisiert den Verwaltungsapparat, der sich um das gesamte System kümmert.

Universität Brescia (Italien) – Die Universität arbeitet gemeinsam mit der Universität Bukarest und der Universität Huelva an Teilprojekt 1. Die Universität war außerdem Gastgeber für einen der Workshops von Teilprojekt 1 sowie für die dritte Projektausschusssitzung. Die Università degli Studi di Brescia mit ihren drei Fakultäten (Medizin und Chirurgie, Ingenieurwesen, Volks- und Betriebswirtschaft) wurde offiziell im Jahr 1982 gegründet. Die Universität erweiterte ihr Angebot 1996 um die Rechtswissenschaftliche Fakultät. Ein maßgeblicher unterstützender Faktor hierfür war, das Brescia Sitz des regionalen Berufungsgerichts und des regionalen Verwaltungsgerichtshofs war. Heute bietet die Universität insgesamt 25 Bachelorstudiengänge an (Medizin: 13, Maschinenbau: 8, Volkswirtschaft: 3, Recht: 1). Außerdem gibt es vier kombinierte Bachelor- und Masterstudiengänge (Laurea magistrale a ciclo unico; Medizin: 2, Maschinenbau: 1, Recht: 1), siebzehn Masterstudiengänge (Laurea magistrale; Volkswirtschaft: 5, Maschinenbau: 9, Medizin und Chirurgie: 3), drei Universitätsmaster, 42 Fachschulen und 23 Promotionskurse mit Verwaltungszentrum an der Università degli Studi di Brescia.